My Fair Lady, Klingenberg

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
RatMau
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 123
Registriert: 10.01.2012, 08:01:10

My Fair Lady, Klingenberg

Beitragvon RatMau » 21.07.2014, 11:02:27

Hallo zusammen,

ich melde mich mal wieder mit einem Bericht zurück.
Jedes Jahr freue ich mich auf die Clingenburger Festspiele, weil es einfach ein Heimspiel für mich ist ;) Dieses Jahr sollte das Stück "My Fair Lady" aufgeführt werden. Und bei den angenehmen 30°C am 18.07.2014 konnte man auch noch sehr angenehm abends unter freiem Himmel sitzen.

Erstmal kurz zum Inhalt, für diejenigen, die das Stück nicht kennen (zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es mir so ging ;))
Professor Higgins entdeckt mit seinem Kollegen Oberst Pickering eine Wette ein: Gelingt es ihm, aus dem Blumenmädchen Eliza Doolitle eine Dame von Welt zu machen? Und das sollte eine große Herausforderung sein, denn Eliza hat nicht nur ein sehr loses Mundwerk und den entsprechenden Straßenjargon (schön durch einen Berliner Dialekt von den anderen zu unterscheiden), sie benimmt sich auch dementsprechend. Größtenteils erzählt das Stück also von der Ausbildung Eliza's und ihrer Einführung in die aristokratische, englische Gesellschaft. Das Ende nehme ich jetzt mal nicht vorweg ;)

Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie wandlungsfähig das Bühnenbild auf der Clingenburg ist. Das erste Mal war dies ein ägyptischer Palast ("Aida"), als nächstes war Romeo & Julia dort zu sehen (gut, kein Musical ;)), dann "Zorro" und nun das London im wahrscheinlich 19. oder späten 20. Jahrhundert. Hier ist die Umsetzung wirklich gut gelungen. Nun zu den Darstellern:

Eliza Doolittle - Julia Hell
Sie kannte ich schon aus der Vorstellung von "Romeo & Julia", wobei sie hier nur als Schauspielerin tätig war. Nun kam auch mal ihre wunderschöne Stimme zum Einsatz. Gerade bei "Ich hätt' getanzt heut' Nacht" kam ihre Stimme so toll zur Geltung. Sehr überzeugend hat sie mit dem Berliner Dialekt das aufmüpfige Straßenmädchen verkörpert und dies mit lauten und empörten "Boaaaaah"s, wenn sie mal wieder charmant von Professor Higgins beleidigt wurde, nochmal schön untermalt. Definitiv mein Highlight an dem Abend.

Alfred P. Doolittle - Claus Wilcke
Der leicht dem Alkohol verfallene Vater von Eliza. Sorgte auch für den ein- oder anderen Lacher an dem Abend, vor allem mit den Liedern "Mit nem kleenen Stückchen Glück" und "Bringt mich pünktlich zum Altar". Ohrwürmer, die man auch tagelang danach kaum aus dem Kopf kriegt ;)

Professor Higgins - Marcel Krohn
Marcel Krohn ist der Intendant der Clingenburger Festspiele. Umso erstaunter war ich, als ich gelesen habe, dass er eine Hauptrolle übernimmt. Schauspielerisch gibt's da nix zu meckern. Aber gesanglich...oh je. Gerade im Zusammenspiel mit Julia Hell war das echt...nicht gut. Irgendwie hat das, was er gesungen hat, melodisch nicht so wirklich zusammengepasst. Er hat jetzt nicht falsch gesungen, aber das war eher semi-professionell. Da war ich schon ein Stück weit enttäuscht.

Die restlichen Personen führe ich einfach mal so auf. Da ist mir keiner besonders negativ oder positiv aufgefallen ;)
Oberst Pickering - Günter Rüdiger
Freddy Eynsford-Hill - Gero Wendorff
Mrs. Pearce - Sabine Schmidt-Kirchner
Zoltan - Daniel Soran
Mrs. Higgins - Dorina Pascu

Mein Fazit: Durchwachsen. Bis jetzt hat mich eigentlich jedes Stück auf der Clingenburg auf seine Weise schon ein Stück Weit geflasht. Aber irgendwie wollte bei "My Fair Lady" der Funke nicht so überspringen. Vielleicht lag es ein bisschen auch an den Stücken, die einfach nicht mein Fall waren. Ich fand diese sehr, sehr langatmig und bis auf "Ich hätt' getanzt heut' Nacht" ist auch nicht wirklich was im Kopf geblieben (bis auf die 2 Ohrwürmer, aber auch die sind bei mir eher negativ im Erinnerung geblieben).
Die Umsetzung ist sicherlich nicht allzu übel und das Live-Orchester macht auch wirklich einen super Job. Aber irgendwie...war wohl schlicht und ergreifend einfach nicht mein Fall.

Aber umso mehr freue ich mich auf die nächste Inszenierung auf der Clingenburg 2015: Dracula :dance: :dance: :dance:

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2917
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: My Fair Lady, Klingenberg

Beitragvon serena » 22.07.2014, 09:51:27

Danke für deinen netten Bericht. :)

Benutzeravatar
smaragdgrün
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1483
Registriert: 11.01.2009, 22:14:40

Re: My Fair Lady, Klingenberg

Beitragvon smaragdgrün » 22.07.2014, 22:27:59

Danke für Deinen Bericht.

Ich habe "My fair Lady" auch am 2.7. auf der Klingenburg gesehen. Ich fand es im Großen und Ganzen sehenswert. Allerdings geht es mir wie Dir, ich kannte das Stück vorher auch nicht. Die Darsteller fand ich alle gut, bis auf Marcel Krohn, er konnte mich weder schauspielerisch noch gesanglich überzeugen und ich führe einige Längen die das Stück aufweist auch darauf zurück.


Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron