Die Päpstin Hameln, 14.09.13, 14:30 Uhr

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Ophelia
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1431
Registriert: 10.04.2013, 16:02:28

Die Päpstin Hameln, 14.09.13, 14:30 Uhr

Beitragvon Ophelia » 14.09.2013, 21:10:51

Päpstin: Sabrina Weckerlin
Gerold: Dennis Henschel (Er sah auber irgendwie wie Mathias aus...) :think:
Anastasius: Lutz Standop
Arsenius: Léon van Leeuwenberg
Gudrun/Marioza: Anke Fiedler
Fulgentius/ Rabanus: Dietmar Ziegler
Aeskulapius: Claus Dam
Vater: Bruno Grassini
Richild: Anna Müllerleile
Lothar: Olaf Meyer
Papst Sergius: Martin Rönnebeck
Kleine Johanna: Joelle Rönnebeck
Kleiner Johannes: Tom Reimann
Raben: Nadine Kühn und Yasuko Kayamori

So, hier mein dritter Showbericht... Er wird wahrscheinlich sehr lang weil ich bisher noch niemanden hatte, mit dem ich mich richtig über das Musical unterhalten konnte. Also Vorsicht!
Die Hinfahrt war ganz angenehm, mein Vater hat mich (mal wieder) gefahren, auch wenn er diesmal nicht mit rein gegangen ist. Er hat sogar die Wiener TdV-Gesamtaufnahme über sich ergehen lassen, ebenso meinen Gesang zu jedem (!) Lied. Von der Zeit her kam das ganz wunderbar hin, nach ca. 3 Stunden waren wir da und waren nur eine Stunde zu früh. Zeit also, vor der BüTü noch schnell ein paar Autogramme einzusammeln. Ich bekam dann auch eines von Sabrina und Dennis/Mathias (?), und Sabrina meinte, dass Fotos nach der Show mit ihr möglich sind (aber sie ist nicht mehr gekommen! :crying-blue: )
Im Theater hab ich mich erst mal gefreut, dass das Programmheft nur 5 € kostet (na gut, die CD dafür 15€), und beides gekauft.
Die Plätze waren gut, Sperrsitz Reihe 4, Platz 102, also ziemlich in der Mitte. Der Theatersaal war nicht so groß, ebenso wie die Bühne, aber für Die Päpstin reichte es, die Story wurde super umgesetzt. Alles spielte sich auf einer Drehbühne ab, sodass die Kulissen während der Show recht zügig und leise gewechselt werden konnten. Auch das Licht wurde sehr wirkungsvoll eingesetzt, und die Kostüme haben sehr gut in die Zeit gepasst. Umsetzungsmäßig war also alles super. Einen Grund zu Meckern habe ich doch, und zwar die beiden Damen neben mir, die die ganze Zeit meinten, "witzige" Kommentare einsetzen zu müssen von wegen "Setzen!- Hihihi" , "Das hat er davon" und so weiter. Wenn man ständig seinen Senf dazugeben will, sollte man Würstchenverkäufer werden, nicht wahr? Aber das ist natürlich nicht die Show Schuld. So, und jetzt mal zu den Darstellern.
Johanna – Sabrina Weckerlin
Sie hatte wirklich eine atemberaubende Ausstrahlung und hat besonders negative Gefühle sehr gekonnt rübergebracht. Besonders ihr „Einsames Gewand“ war der Hammer, da sind bestimmt nicht nur bei mir und meiner Sitznachbarin die Tränen gerollt… Am Ende ist sie auch sehr gut gestorben, sehr authentisch… *schwärm* Naja ich glaube wir wissen, dass sie’s draufhat.

Gerold – Dennis Henschel
Wie gesagt, er sah aus wie Mathias, aber ich habe Mathias leider noch nie singen hören, deswegen bin ich immer noch so schlau wie nach dem ersten Blick auf die Besetzungsliste. Aber seine Stimme hat mir ganz gut gefallen, mal etwas anders, nicht so tief und trotzdem warm. Die Emotionen hat er gut rübergebracht, besonders wenn er zornig war.

Anastasius – Lutz Standop
Seine Stimme war sehr… eindringlich. Ich war sehr überrascht davon, dass jemand so gemeines eine sooo tolle Stimme haben kann… Ich war total überwältigt und er war für mich sofort DER Favorit bei den Männern – bis Dietmar Ziegler kam, aber dazu später mehr. Lutz war jedenfalls ein toller Bösewicht, ein bisschen schleimig, ein bisschen verschlagen. Und sehr schrill gekleidet, zumindest im Verghleich zu den anderen.

Arsenius – Léon van Leeuwenberg
Der war auch klasse. Auch wenn er nicht so wahnsinnig viele Auftritte hatte, hab ich seine warme, freundliche Stimme noch gut im Gedächtnis. Schade, dass aus ihm ein Böser werden musste.

Gudrun/ Marioza – Anke Fiedler
W-O-W! Die hat mich echt vom Stuhl gehauen – na ja, fast. Sie hat irgendwie so eine rockige Stimme, sehr kräftig. Als Gurdrun kam sie gar nicht so zur Geltung, ein Glück also, dass sie die Marioza spielen durfte – „Cäsarin von Rom“ haute echt rein! Von ihrer Verschlagenheit und dieser hammer Stimme war ich wirklich begeistert!

Fulgentius/ Abt Rabanus – Dietmar Ziegler
Toll, einfach toll diese Stimme. Als er „Hinter hohen Klostermauern“ angestimmt hat, war ich schon baff, weil er so eine tolle, warme, unaufdringliche Stimme hat… Den letzten Ton hat er so lange gehalten, dass das Publikum gar nicht mehr aufhören wollte zu klatschen, sodass er noch irgendwie verschämt dankend nickte. Am Ende hat er auch noch eine kurze, aber lustige Rede gehalten und gebeten, Geld für eine Stiftung für krebskranke Kinder zu spenden.

Aeskulapius – Claus Dam
Ich habe gehört, der soll sehr beliebt sein? Hat er auf jeden Fall verdient. Er hat so eine richtige Erzähler-Stimme, der man sehr gerne zuhört, auch wenn er singt. Die Rolle des Lehrers hat er auch sehr warmherzig gespielt.

Vater – Bruno Grassini
Auch ein toller Bösewicht. Sein „Wechselbalg“ war wirklich klasse, total herablassend und hasserfüllt. Auch seine Stimme war sehr einprägsam, ein bisschen rau, passte eigentlich ziemlich gut zu seiner Rolle.

Lothar – Olaf Meyer
Er hatte ja nicht so viele lange Auftritte, aber den resoluten König hat er gut gemeistert. Sorry, dass ich nicht mehr dazu sagen kann.

Papst Sergius – Martin Rönnebeck
Der war ganz witzig, trottelig und ungeduldig, aber an den richtigen Stellen auch ruhig und einfühlsam. Er hat für einige Lacher gesorgt.

Kleine Johanna – Joelle Keunecke
Sie hatte heute ihre letzte Vorstellung. Auch sie konnte mich überzeugen, die Textstellen wirkten nicht auswendig gelernt, sondern wurden sehr souverän und gekonnt vorgetragen. Einzig wenn sie mit den Tänzern agieren musste, wirkte sie einige Male etwas unsicher, aber ich glaube, dass kann man ihr verzeihen.

Kleiner Johannes – Tom Reimann
Als großkotziger Bruder war er ganz wunderbar, so, wie Kinder nun mal sind: mal mögen sie ihre Geschwister, mal nicht. Auch er wirkte sehr souverän und hat sich ganz natürlich auf der Bühne bewegt.

Der Rest hat seine Sache natürlich auch toll gemacht. Die Tänzer waren toll, besonders eine Tänzerin war sehr ausgelassen, aber ich weiß leider nicht, welche es war. Auf jeden Fall war es ein gelungener Nachmittag (laut der Ansage Abend…), der nur ein bisschen dadurch getrübt wurde, dass Sabrina nicht mehr für das versprochene Foto rausgekommen ist. Aber es hat auch sehr geregnet.
Für alle, die bis hierher gelesen haben: danke. Die Päpstin kann ich nur empfehlen.
Was ich rette, geht zu Grund
Was ich segne muss verderben
Nur mein Gift macht dich gesund
um zu leben musst du sterben

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Die Päpstin Hameln, 14.09.13, 14:30 Uhr

Beitragvon Gaefa » 16.09.2013, 17:58:07

Danke für den schönen Päpstin-Bericht! Ich mag das Musical total gerne und hab es die letzten beiden Jahre in Fulda gesehen :)
Hast du dir die CD schonmal angehört? Darauf ist Mathias als Gerold zu hören, vielleicht hilft dir das ja weiter.
Dietmar Ziegler hat mich auch jedes Jahr mit seinem Solo berühren können.
Deine Beschreibungen von Anke als Mutter / Marioza klingen toll! Ich würde sie so gerne mal wieder sehen und hören, es ist schon so verdammt lange her, dass ich sie bei AIDA gesehen habe (2004 war das...) und kann sie mir in dieser Doppelrolle einfach total gut vorstellen.
Schön, dass dir das Stück so gut gefallen hat, ich finde die ganzen Spotlight-Produktionen an sich auch alle sehr toll!
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
Ophelia
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1431
Registriert: 10.04.2013, 16:02:28

Re: Die Päpstin Hameln, 14.09.13, 14:30 Uhr

Beitragvon Ophelia » 16.09.2013, 20:36:43

Es war Matthias. Peinlich, dass ich von ihm ein Autogramm bekommmen habe und erst nachher kapiere, wers ist :oops: aber ich war deswegenn so durch den Wind :)
Was ich rette, geht zu Grund
Was ich segne muss verderben
Nur mein Gift macht dich gesund
um zu leben musst du sterben

Benutzeravatar
smaragdgrün
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1483
Registriert: 11.01.2009, 22:14:40

Re: Die Päpstin Hameln, 14.09.13, 14:30 Uhr

Beitragvon smaragdgrün » 19.09.2013, 06:46:31

Danke für den Bericht. Lustig, dass Du Dennis und Mathias verwechselt hast ;-)


Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast