Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.2013

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.2013

Beitragvon Prinzessin22O8 » 10.07.2013, 17:20:56

Hier nun mein Showbericht vom Schuh des Manitu - vom letzten Freitag! :)

Die Besetzung (auch wenn sie ja bei jeder Vorstellung gleich ist :D)

Abahachi: Werner Bauer
Ranger: Alexander Klaws
Winnetouch: André Haedicke
Uschi: Femke Soetenga
Hombre: Julian Looman
Dimitri: Thomas Hohler
Santa Maria: Reinhard Brussmann
Listiger Lurch: Eric Minsk
Falscher Hase: Sebastian Brandmeir
Karl May: Kristian Gajaszek

(holländischer Sheriff/Grauer Star/Schoschone : Julian Looman)
& das Ensemble der Freilichtbühne Tecklenburg.

Erstmal zum Stück: Anders als der Film, ja das triffts so ziemlich gut. Die Freilichtbühne ist der perfekte Ort dafür, die Atmosphäre war beinahe nicht zu schlagen. Das Bühnenbild selbst gibt ja nicht viel her - ein 2 Stöckiges "Bühnchen", der drehbaren "Puder-Rosa Ranch" auf der linken Seite und kleinen Details wie Bars und Brunnen die immer wieder mal für etwas Abwechslung sorgen.

Das Ganze beginnt ziemlich unspektakulär - wie der Film. Es wird der gleich Monolog geführt, allerdings sitzt "Karl-Heinz Mayer" dort mit einem Abahachi- & einem Ranger-Püppchen und spielt das etwas mit. Schon das ist zum schießen. Dann kommen die Schoschonen, dort wo die Schoschonen schön wohnen. Von irgendwo kommt dann eine geniale Stimme - wo die herkam musste ich allerdings suchen. Recht von mir stand oben Julian Looman als Schoschone und hat das Lied da hingeschmettert und zum ersten Mal an diesem Abend bei mir für Gänsehaut gesorgt. Nach dem langsamen Beginn, animiert direkt das erste Lied alle Zuschauer zum mitklatschen.

Dann der erste Auftritt von unseren grandiosen Blutsbrüdern Werner Bauer & Alexander Klaws. Grandios insziniert galoppieren sie auf Steckenpferden ein.
Eric Minsk - wirklich ein großartiger "Listiger Lurch" hat mich sowas von überzeugt - ich hätte gar nicht damit gerechnet das seine Stimme beim reden "so klingt", toller Kerl. "Graba aus Klappastuhla" wird mir in seiner Tonlage immer im Gedächnis bleiben. Süß war auch, wie er trauerte - er ist ein grandioser Schauspieler.
Sebastian Brandmeir Ich hatte ein anderes Bild vom "falschen Hasen" im Kopf, aber Sebastian hat das Ding wirklich "gerockt" - als er nochmal auferstanden ist um zu singen, dachte ich, ich fall vor Lachen von der Bank.
Alexander Klaws, der motzende, verdammt gut aussehende Ranger - ja das passt zu ihm, er meckert sich grandios durch die Vorstellung. Einmal kurz verhaspelte er sich, aber das fiel in dem Moment gar nicht so auf, da er in der "Schatzkartenszene" mit Uschi ja sowieso etwas "aufgeregt" ist. Er singt "wenig" - ich glaube, dass ich das einzige, dass ich bemängeln kann. Er hat mich mal wieder überzeugt und war eins der Highlights des Abends. Sein, wenn wie erwähnt leider zu seltener, Gesang war wunderbar. Sein "wilder Willi" und er harmonieren großartig und der Ritt durch die erste Reihe gefolgt von der lustigsten Alkoholkontrolle des Jahrhunderts dank Julian Looman war einfach genial. Und jodeln kann der Mann, haleluja!
Werner Bauer jaja, der liebe Abahachi - großartige Interpretation, großartige Mimik, wunderbarer Gesang. Ich fand ihn toll. Die Streitszene mit Ranger und der Zahnbürste war nur zum schießen.
André Haedicke Ich liebe ihn! Er ist ein wunderbarer Winnetouch. "Husch Husch" - wow! Ihm steht dieses Pinke Outfit auch tatsächlich. :D In der Badewannenszene hatte er den lustigsten Texthänger überhaupt. "Dann waren wir sowas wie Rucksack-Indianer.." schweigen.. verwirrter Blick .. "Ja ehm ich hab den Faden verloren." Julian hat sich kaputt gelacht, André mit - das Publikum hat ihn bejubelt, mitgelacht. WIr haben uns fast nicht mehr eingekriegt. Es hat Minuten gedauert bis die beiden die Szene wieder richtig hatten, sie haben zwar weiter gespielt, aber immer wieder mit kurzen "lachern". Erst als Hombre aus der Badewanne anfängt zu singen, gings wieder.
Apropo Hombre Julian Looman - what a man! Erst als Schoschone, dann als Grauer Star (Tecklenburg tanzt den Gangnam-Style!), dann als Verkehrspolizist - und in seiner Hauptrolle als Hombre - er hat mich in jeder Rolle überzeugt. Seine Stimme - wow!
Femke Soetenga die Frau mit DER Stimme. Wunderschön, kraftvolle Stimme. "Ich kann nicht mit dir geh'n" war das Stimmliche Highlight der Show.
Thomas Hohler Hellas! Dieser Mann ist keine "Morgana Fata", nein. Der Mann ist wirklich so lustig. "Ich trinke Ouzo" ist immernoch nicht wieder aus meinem Kopf raus. "Ist das Ihre Mann Ehe?" ... "Hooo? Ist das Ihre Haber Lieb?". Auf der Suche nach den "Ohren Schlitz" war seine Reise durchs Publikum einfach Gold wert, wie ein Pausenclown auf höchstem Niveau. "Sie haben aber eine schöne Apperat Foto."
Reinhard Brussmann Bei ihm bin ich mir nicht so sicher, was ich von ihm halten soll. Er ist halt kein Sky du Mont. Aber der "Superperferator" ist trotzdem wunderbar gewesen. "Muffins!"
Kristian Gajaszek als Karl-Heinz Mayer (ohne Heinz und ohne Eier!), der Protagonist der immer im Hintergrund mit dabei ist. Ouzo Flaschen halten, Feuer reichen, Rauchzeichen hochhalten, Apachen Pups aufstellen. Er möchte ein Buch über einen Idianer schreiben - "Der Schatz im Silbersack." ;)

Alles in einem wars ein gelungener Abend, Tecklenburg hat mich verzaubert, das Stück ist toll insziniert und einfach nur witzig. Es ist anders - ja. Aber wunderschön! Ich hatte Gänsehaut, Bauchweh vor Lachen und hatte sogar kurz Tränen in den Augen. Eine Achterbahn der Gefühle mit großartigem Charme.
Alle die noch unsicher sind - auf nach Tecklenburg, es lohnt sich!

Edit: Die "Eindrücke" sind bei YT gelöscht, da die Freilichtbühne Tecklenburg da etwas aufpasst. Eine Bekannte von mir hat schon eine Nachricht von denen bekommen.
Zuletzt geändert von Prinzessin22O8 am 15.07.2013, 10:13:36, insgesamt 1-mal geändert.
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2909
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon serena » 10.07.2013, 23:03:51

Danke für den schönen Bericht! :D Sorgt erst recht Vorfreude, wobei ich leider erst im August in den Genuss kommen werde.

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Tessa » 11.07.2013, 13:01:01

Ich habe es am Samstag gesehen und war mir erst überhaupt nicht sicher, ob es wirklich meins ist. Aber das Stück hat mich total überrascht. Und das im positiven Sinne. Meine Erwartungen wurden wirklich übertroffen und so kann ich deinem Fazit nur zustimmen.
Wenn ich deinen Bericht so lese, habe ich das Gefühl, dass ich die Hälfte gar nicht richtig wahrgenommen habe. Ich habe gar nicht bemerkt, dass der holländischer Sheriff und der Schoschone auch von Julian Looman gespielt wurden. Nur beim "Grauer Star" da habe ich es bemerkt.
Reinhard Brussmann ist mir sogar positiv aufgefallen. Auf der Pfingstgala wusste ich noch nicht wirklich, was ich von ihm halten sollte. Im Gegensatz zu Alex und Julian konnte er mich dort nicht vollends überzeugen. Aber in der Rolle als Santa Maria irgendwie schon. Femke und Thomas haben bei mir schon seit den 3 Musketieren ein Stein im Brett.
Auf jeden Fall lohnt sich das Stück wirklich.
Danke für deinen Bericht. War die Vorstellung, die du besuchst hast, eigentlich gut besucht?
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Prinzessin22O8 » 11.07.2013, 15:28:52

@serena: Ich würd ziemlich gerne nochmal hingehen, ich beneide dich total, dass du hingehst. :p Viel Spaß schonmal dabei! ;)

@Tessa: Ich liebe den Film schon total, kann mich jedes mal weglachen, aber das Musical übertrifft noch so einiges. Ich glaub, es ist auch gar nicht so einfach alles wahrzunehmen, es passiert ja soviel. Julian stand als Schoschone direkt vor mir und die Alkoholkontrolle war auch ziemlich nah, da konnte man das alles erkennen. Ich saß aber auch in Reihe eins. Ich hatte von kaum jemandem vorher was gehört, bin aber wirklich positiv überrascht. Ich weiß echt immer noch nciht was ich von Reinhard Brussmann halten sollen, er spielt toll, da gibts keine Fragen, aber ob er jetzt DER Santa Maria ist, das weiß ich nicht. Ich glaub, die Rolle kann keiner so spielen wie Sky du Mont, nichtmal ansatzweise.
Werner, Alex und Julian sind uns am Nachmittag schon kurz begegnet, wir wollten aber nicht stören.
Ich würde sagen, die Vorstellung war "nah" an "ausverkauft", dazu eine grandiose Stimmung. Man hat sofort gemerkt, dass das Wetter gut ist. Allerdings - lass mich mal überlegen - wir haben nur zu ... ehm .. neunt auf Alex gewartet am Ende. :)
Wie war denn Samstag die Stimmung?
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2909
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon serena » 11.07.2013, 21:48:21

Prinzessin22O8 hat geschrieben:@serena: Ich würd ziemlich gerne nochmal hingehen, ich beneide dich total, dass du hingehst. :p Viel Spaß schonmal dabei! ;)

Danke! :) Als ich die Stücke für dieses Jahr erfahren hatte, war mir klar, dass ich zweimal nach Tecklenburg muss. Den Schuh fand ich in Berlin schon toll und in Tecklenburg passt es bestimmt noch besser in die Landschaft.

Benutzeravatar
smaragdgrün
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1483
Registriert: 11.01.2009, 22:14:40

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon smaragdgrün » 12.07.2013, 06:16:29

Danke für den schönen Bericht! Ich bin schon so gespannt darauf. Vorfreude :-)

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Tessa » 14.07.2013, 13:08:33

Die Stimmung war auf jeden Fall toll. Aber das habe in Tecklenburg auch noch nie anders erlebt. Das Publikum dort ist einfach was besonderes. Aber dafür, dass das Wetter echt spitzenmäßig war, war noch relativ viel hinten und auch an den Seiten frei. Hat man auch besonders auf der Toilette bemerkt. So schnell wie es da diesmal ging (auch bei den Frauen) ist eigentlich schon ungewöhnlich. Bei der Pfingstgala und auch bei den anderen beiden Stücke, die ich in den letzten Jahren gesehen habe, war auf jeden Fall immer mehr Betrieb.
Und auch in Tecklenburg selber war nicht so viel Betrieb wie sonst schon mal. Wie viel hinterher auf irgendwen gewartet haben weiß ich nicht, weil ich sofort nach der Show gefahren bin.
Da hatttest du ja einen besonders guten Blick. Ich saß in Reihe 18 oder so...
Und da ich den Film nicht kenne, bin ich auch ganz unvoreingenommen in das Stück gegangen...
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
smaragdgrün
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1483
Registriert: 11.01.2009, 22:14:40

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon smaragdgrün » 14.07.2013, 15:01:51

@ Tessa: Hat es Dir nicht gefallen?

Benutzeravatar
Benny
Grünschnabel
Beiträge: 46
Registriert: 01.08.2010, 23:45:51

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Benny » 14.07.2013, 17:41:39

smaragdgrün hat geschrieben:@ Tessa: Hat es Dir nicht gefallen?



:mrgreen: :mrgreen: Das hätte mich jetzt eigentlich auch mal interessiert...was so rundrum los war und wie lange es Toilette gedauert hat ist ok und auch a bissel interessant ,aaaaber es interessiert mich nicht sooo voorangig :lachweg: :lachweg:

Also@Tessa erzähl mal kurz ob sich bei dir das so positive Fedback was man sonst so hört auch bei dir eingestellt hat :D

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Tessa » 14.07.2013, 19:42:57

Tessa hat geschrieben:Ich habe es am Samstag gesehen und war mir erst überhaupt nicht sicher, ob es wirklich meins ist. Aber das Stück hat mich total überrascht. Und das im positiven Sinne. Meine Erwartungen wurden wirklich übertroffen und so kann ich deinem Fazit nur zustimmen.
Wenn ich deinen Bericht so lese, habe ich das Gefühl, dass ich die Hälfte gar nicht richtig wahrgenommen habe. Ich habe gar nicht bemerkt, dass der holländischer Sheriff und der Schoschone auch von Julian Looman gespielt wurden. Nur beim "Grauer Star" da habe ich es bemerkt.
Reinhard Brussmann ist mir sogar positiv aufgefallen. Auf der Pfingstgala wusste ich noch nicht wirklich, was ich von ihm halten sollte. Im Gegensatz zu Alex und Julian konnte er mich dort nicht vollends überzeugen. Aber in der Rolle als Santa Maria irgendwie schon. Femke und Thomas haben bei mir schon seit den 3 Musketieren ein Stein im Brett.
Auf jeden Fall lohnt sich das Stück wirklich.
Danke für deinen Bericht. War die Vorstellung, die du besuchst hast, eigentlich gut besucht?


@smaragdgrün & Benny: Ich zitiere mich mal eben selber. ;)

@Benny: Ehrlich gesagt ist es mir egal, ob es dich interessiert wie es rundrum so war. Prinzessin hat mich nach der Stimmung gefragt und ich habe darauf geantwortet und versucht meinen Eindruck auch irgendwie zu begründen. Und weiteres Feedback als das was ich hier in diesem Fred schon geschrieben habe (siehe mein Zitat!), wird es an dieser Stelle auch nicht geben, da das hier kein allgemeiner Fred zu Schuh des Manitu ist, sondern ein Fred speziell zu der Vorstellung am 05.07.2013, die ich eben nicht besucht habe. ;)
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
smaragdgrün
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1483
Registriert: 11.01.2009, 22:14:40

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon smaragdgrün » 14.07.2013, 21:49:50

Danke, hatte ich übersehen.

Benutzeravatar
Benny
Grünschnabel
Beiträge: 46
Registriert: 01.08.2010, 23:45:51

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Benny » 14.07.2013, 22:56:59

Oh Sorry, ich hatte das auch irgendwie überlesen und werde natürlich nicht mehr nachfragen.....

Benutzeravatar
Dori
Grünschnabel
Beiträge: 60
Registriert: 09.07.2012, 14:05:33

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Dori » 15.07.2013, 21:30:15

Ich kann diese Inszenierung auch nur empfehlen...wir haben Tränen gelacht! Ich finde das Stück besser als den Film. :D

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Prinzessin22O8 » 16.07.2013, 11:52:33

Ohja, da kann ich dir nur zustimmen Dori! Das Stück schlägt den Film um Längen. :D
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
Crischa
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4330
Registriert: 19.11.2009, 09:03:33

Re: Schuh des Manitu - Tecklenburg Freilichtbühne - 05.07.20

Beitragvon Crischa » 22.07.2013, 07:11:49

Ich war am Samstag da. Es war der Wahnsinn. Geniales Wetter, volle Hütte und ein Ensemble, das übersprühte vor Spielfreude. Ich habe selten soviel Spaß gehabt wie an diesem Tag. Unbedingt ansehen, es lohnt sich.


Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast