Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Hier könnt ihr über die verschiedenen Musicals diskutieren.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 380
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon jankru » 05.09.2015, 02:43:39

Am Ende wirds dann doch wieder Webber. Naja. Egal. :D

Benutzeravatar
SondheimFan
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 19.08.2015, 20:42:52

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon SondheimFan » 06.09.2015, 01:35:42

Als hardcore Spongebob Fan der ersten Stunde freue ich mich auf das Musical.
Außerdem weiß ich, dass Stephen hillenburg (der Erfinder von Spongebob), nach Jahren des "Unsinns" endlich wieder die vollen Rechte an seiner Serie besitzt und Spongebob dadurch endlich wieder besser wird. Und so wie ich den Stephen kenne, würde er das Musical nicht machen wenn es schlecht wäre und mit den beiden hat er sich auch wirklich passende Musiker mit ins Boot geholt.

Ich habe ja noch vor einiger Zeit auf das Scheibenwelt Musical, basierend auf den Romanen von Terry Pratchett, gewartet. Allerdings glaube ich, da Terry ja dieses Jahr leider starb, das Musical wohl nie das Licht der (Scheiben)welt erblicken wird.
Was würdet ihr aber von einem Terry Pratchett Musical halten?

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon Elphaba » 06.09.2015, 03:34:02

Ah wie ist denn der Stephen so? Ist er nett?
Was isst er denn gerne zum Frühstück? :-D
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
SondheimFan
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 19.08.2015, 20:42:52

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon SondheimFan » 06.09.2015, 04:27:21

Also, ich kenne ihn jetzt zwar nicht komplett persönlich, aber ich kenne Animatoren, die bereits mit ihm arbeiten durften, und von denen weiß ich, dass er wirklich zu zweihundert Prozent hinter seinen Figuren steht. Er musste damals ja nach dem ersten Kinofilm Nickelodeon aus persönlichen Gründen verlassen und ab dem Moment spürte man einen wirklich grauenhaften Qualitätsverlust in den Folgen. Mit dem Zweiten Film feierte er sein Comeback und man merkt auch, dass der zweite Film vom Humor auch wieder wesentlich Intelligenter ist als das, was in den Jahren davor in der Serie zu sehen war.

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 380
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon jankru » 06.09.2015, 05:55:18

Spongebob war jemals gut???

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20118
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon duketgg » 28.01.2017, 10:05:17

Elton Johns nächstes Musical:"Der Teufel trägt Prada" - https://www.theguardian.com/stage/2017/ ... adway-play

Was sagt ihr dazu?
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Mylana
Grünschnabel
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2015, 18:47:37
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon Mylana » 29.01.2017, 14:54:23

Ich bin gespannt auf die Umsetzung. Ansehen würde ich es mir.
Because I threw away my humanity
Does this mean I can no longer love?
Because I stopped being human
Does this mean I lost my human heart?

Benutzeravatar
Wackelnase
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 745
Registriert: 23.04.2010, 02:46:32

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon Wackelnase » 29.01.2017, 18:52:44

Das würde mich auch interessieren!

Benutzeravatar
davetheking
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1074
Registriert: 10.10.2009, 09:03:55

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon davetheking » 30.01.2017, 11:33:31

Ich fand den Film schön völlig überbewertet.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon Elphaba » 31.01.2017, 13:13:15

Im Sommer wird im Altonaer Theater "Der bewegte Mann" als Musical (in Zusammenarbeit mit der Stage) herauskommen....
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20118
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon duketgg » 31.01.2017, 13:18:27

Elphaba hat geschrieben:Im Sommer wird im Altonaer Theater "Der bewegte Mann" als Musical (in Zusammenarbeit mit der Stage) herauskommen....
Nuschelt der Tilman Valentin da auch mit?
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
davetheking
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1074
Registriert: 10.10.2009, 09:03:55

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon davetheking » 02.02.2017, 19:14:15

Elphaba hat geschrieben:Im Sommer wird im Altonaer Theater "Der bewegte Mann" als Musical (in Zusammenarbeit mit der Stage) herauskommen....


Vielleicht ungefähr 30 Jahre zu spät...

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Muss man wirklich aus allem ein Musical machen?

Beitragvon Elphaba » 02.02.2017, 19:50:56

@duke: Das hoffe ich mal nicht! :o

@dave: Der Gedanke kam mir auch.... :roll:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net


Zurück zu „Musicals“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste